skip to Main Content
Seminar

Controlling und Bilanzierung kompakt

Bringen Sie Ihr Finanz-Know-how auf den neuesten Stand

Controlling
Keine Termine gefunden!

Fit im Controlling, sicher im Finanzgeschäft

Getrieben durch internationale Rechnungslegungsstandards und das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz, wachsen das interne und externe Rechnungswesen immer weiter zusammen.

Seminarinhalt

Zur effizienten Steuerung und Bewertung eines Unternehmens benötigen Sie fundiertes finanzwirtschaftliches Know-how. Sie müssen das Controlling und seine Aufgaben genauso verstehen, wie Sie einen Jahresabschluss und eine Bilanz richtig interpretieren müssen. Nur so können Sie die Vermögens- und Ertragslage richtig beurteilen und die richtigen Hebel zur erfolgreichen Steuerung des Unternehmens einsetzen. Was nach außen kommuniziert wird, muss nach innen gesteuert werden.

Seminarprogramm

Schnittstellen zwischen internem und externem Rechnungswesen

  • Aufgaben und Verbindungen
  • Harmonisierung zwischen Accounting und Controlling
  • Reporting: Teil des internen wie externen Rechnungswesens

Bilanzen lesen und verstehen

  • Buchhaltung und Bilanzierung
  • Vermögens-, Finanz- und Ertragslage richtig analysieren
  • Frühzeitige Krisenerkennung
  • Liquiditätsengpässe erkennen
  • Harmonisierung von Controlling und Accounting
  • Schnittstelle: Segmentberichterstattung

Bilanzverständnis: Grundlage der Bilanzierung

  • Gesetzliche Vorschriften und Grundlagen der Bilanzierung
  • Gliederung der Bilanz
  • Bilanzierungsgrundsätze und -vorschriften
  • Nationale und internationale Rechnungslegungsvorschriften
  • Fristen, Maßgeblichkeit, Politik
  • Handels- und steuerrechtliche Bilanz im Überblick
  • Die E-Bilanz

Der Jahresabschluss: Eine praktische Analyse

  • Bestandteile des Jahresabschlusses: Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Anhang und Lagebericht
  • Analyse der Vermögenslage: Vermögensstruktur
  • Analyse der Finanzlage: Eigenkapitalquote, Verschuldungsgrad, Unternehmensfinanzierung und Leverage-Effekt

Die Gewinn- und Verlustrechnung

  • Inhalt der GuV und Unterschied zur Bilanz
  • GuV nach Umsatz- und Gesamtkostenverfahren
  • Gewinnbegriffe der GuV

Die wichtigsten Bilanzposten nach IFRS und dem „neuen“ HGB

  • Anlagevermögen und Umlaufvermögen
  • Bilanzierung von Eigen- und Fremdkapital
  • Korrekte Verbuchung von Geschäftsvorfällen
  • Anschaffungs- und Herstellkosten
  • Abschreibungen und Abschreibungsmethoden
  • Forschungs- und Entwicklungskosten
  • Cashflow und Kapitalflussrechnung
  • Forderungen
  • Leasing
  • Immaterielle Vermögenswerte
  • Die wichtigsten Rückstellungsarten und deren bilanzpolitische Bedeutung
  • Latente Steuern

Bilanzpolitik und -analyse: Was sagt die Bilanz aus?

  • Spielräume in der „Bilanzkosmetik” anhand von praktischen Beispielen
  • Auswirkungen auf Vermögens- und Gewinnausweis und Steuern

Aktives Kostenmanagement: Die Kosten im Griff

  • Kostenrechnung und Controlling
  • Moderne vs. traditionelle Kostenrechnung
  • Aufbau und Inhalt von Kostenrechnungssystemen
  • Kostenmanagementsysteme

Was muss Controlling heute leisten?

  • Aufgaben: Planung, Kontrolle und Steuerung
  • Controlling-Philosophie: Vom Zahlenknecht zum Unternehmensnavigator
  • Hauptaufgaben des Controllings: Unternehmenssteuerung, Umfeldanalyse und Risiken beherrschen
  • Neue Aufgabenfelder im Controlling
  • Harmonisierung von internem & externem Rechnungswesen
  • Schnittstellen zum Accounting und zur Bilanzierung
  • Controllingprozesse und -systeme

Operatives vs. Strategisches Controlling

  • Instrumente und Methoden
  • Von den Unternehmenszielen zu operativen Maßnahmen
  • Strategische Ziele und deren Kennzahlen

Budgets – Korsett, Verpflichtung oder Rettungsseil?

  • Aktuelle statische Betrachtung
  • Der Targets & Ressources-Prozess im Shell-Konzern
  • Ist Budgeting noch zeitgemäß?
  • Essayistische Betrachtung anhand der Beyond Budgeting-Bewegung: Trend oder Utopie?

Planungsprozess: Budgetierung leicht gemacht

  • Aktuelle Anforderungen an Planung und Budgetierung
  • Von der strategischen Planung zum Budget
  • Vor- und Nachteile von Planungs- und Budgetierungsmethoden
  • Maßnahmen zur Reduktion der Komplexität
  • Neue Budgetierungsansätze: Beyond Budgeting, Better Budgeting

Unternehmenssteuerung: Professionelles Controlling als maßgeblicher Beitrag zur Unternehmenssteuerung

  • Wertorientiertes Controlling: EVA® & Co.
  • Die Balanced Scorecard im Controlling
  • Strategien bewerten und quantifizieren

Reporting: Auf’s Wesentliche konzentrieren

  • Klare Zielsetzung und strukturierte Vorbereitung als Voraussetzung eines guten Reportings
  • Informationssysteme: Klassisches Berichtswesen vs. Management Reporting
  • Zielgruppenorientiertes Reporting: Wer braucht welche Zahlen?
  • Reporting Design: Grundlegende Gestaltungsregeln und -elemente

Prioritätensetzung bei der Modernisierung eines Konzernberichtswesens

  • Group Accounting als „Dienstleistung”
  • Anknüpfungspunkte für eine Modernisierung des Berichtswesens

Ihre Referenten

Jochen Treuz

Jochen Treuz


Experte für Controlling und Bilanzierung, Trainer und Buchautor

Diplom-Kaufmann, ist seit 1997 als freiberuflicher Trainer, Berater und Autor tätig. Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Durchführung von Seminaren zu den Themen Bilanzen und Bilanzanalyse nach HGB und IFRS, Controlling sowie Kosten- und Leistungsrechnung. Er ist unter anderem Autor des…

Michael Esser

Michael Esser

Shell Deutschland Oil GmbH
Senior Buyer

Diplom-Kaufmann, ist Procurement Representative im Bereich Instandhaltung der Shell Deutschland Oil GmbH. Er ist dort für die Entwicklung und Umsetzung von Strategien in den Bereichen Instandhaltungs-Services und Maschinen verantwortlich. Zuvor war er Project Controller Mayor Projects und verantwortete darüber hinaus…

Sandra Volmer

Sandra Volmer

Gerresheimer AG
Senior Group Accountant

Diplom-Betriebswirtin und Bachelor of Arts (Hons) in Commerce, ist im Group Accounting als Senior Group Accountant der Gerresheimer AG beschäftigt. Dort ist sie für die Betreuung und Beratung einiger Tochtergesellschaften u. a. in IFRS-Fragestellungen verantwortlich. Ferner arbeitet sie bei der…

Jetzt anmelden!

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Mittagessen, Erfrischungsgetränke und die Dokumentation.
Sollte mehr als ein Vertreter desselben Unternehmens an der Veranstaltung teilnehmen, bieten wir ab dem zweiten Teilnehmer 10% Preisnachlass.

Keine Termine gefunden!
Back To Top